Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /var/www/web265/html/computer/wp-settings.php on line 520

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /var/www/web265/html/computer/wp-settings.php on line 535

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /var/www/web265/html/computer/wp-settings.php on line 542

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /var/www/web265/html/computer/wp-settings.php on line 578

Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /var/www/web265/html/computer/wp-settings.php on line 18
SecondLife - 3D Simulation einer Onlinewelt - Computer Blogger

SecondLife - 3D Simulation einer Onlinewelt September 15th, 2008

Wer möchte nicht ein zweites Leben? Einmal von vorn beginnen. Die begangenen Fehler vermeiden. Immerhin vom Namen her kann Second Life (SL) diesen Traum erfüllen. In der digitalen Welt, die seit 1999 von Linden Lab in Kalifornien entwickelt wurde, ist es zumindest ansatzweise möglich ein zweites Leben zu führen, selbstredend nur virtuell. Denn Second Life ist eine vom Spieler erfundene Welt, die seit ihrem Beginn am 24. Juni 2003 ständig wächst. Waren es in der ersten Zeit nur einige tausende, sind mittlerweile mehrere Millionen Spieler angemeldet. Von Linden Lab den Betreibern wurde zum Start nur die 3D-Infrastruktur geliefert. Der Rest liegt in der Hand der so genannten Avatare. Das sind die menschlichen Figuren in der 3D-Simulation, deren Grösse, Form und Aussehen mit Hilfe eines Programms vom Spieler selbst bestimmt werden kann. Frauen werden zu Männern und umgekehrt. Jedoch tritt die Mehrheit der Spieler im eigenen Geschlecht in SecondLife in Erscheinung. Einmal angemeldet können die Spieler Dinge erschaffen, durch die Second Life-Welt navigieren, und mit anderen Avataren aus der ganzen Welt Kontakt aufnehmen. Transportmittel sind in dieser Welt eigentlich sinnlos.

Die Spieler reisen zwischen derzeit 9500 Inseln durch Teleportation. Ähnlich wie bei Captain Kirk und den Leuten vom Raumschiff Enterprise. Viel leichter wird das bewegen in der Welt durch jederzeit zu setzende Landmarken (Koordinaten) oder durch eine bereits eingebaute Suchfunktion. Ansonsten gehen die Spieler in der digitalen Welt herum und können mit einer anderen Person chatten. Seit mehreren Monaten wurde die Kommunikation durch Voice erweitert, sodass diese Plattform mehr zur Kommunikation ausgelegt ist. Bezahlt wird in Second Life mit Linden-Dollar (L$), 1000 L$ sind umgerechnet ca. 2,70 US-Dollar, bzw. 3,70 Euro. Das ist eine der Besonderheiten bei SL, die Linden-Dollars können in die Wirklichkeit transferiert werden. Wer Geld verdienen möchte kann tanzen gehen, fürs herumsitzen Geld kassieren oder einfache Jobs annehmen. Neben den Nutzern aus jeder Bevölkerungsschicht haben auch weltweit agierende Unternehmen SL für sich entdeckt. Damit die Spieler auch wissen, was in den oftmals unübersichtlichen Sphären von Second Life so alles passiert gibt es einige Newsportale wie Second-Life-News, die die Spieler auf dem Laufenden halten.

No Responses to “SecondLife - 3D Simulation einer Onlinewelt”

No comments yet

Leave a Reply

Name :


Email :


Website :


 
XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Comment :